Original paper

Über Listracanthus woltersi n. sp. und einen anderen neuen Fischrest aus dem tiefsten Westfal B von Prosper II bei Bottrop/Westfalen

Schmidt, Wolfgang

Kurzfassung

Zusammenfassung Die Fischgattung Listracanthus wurde erstmalig in Deutschland im tiefen Westfal B in Schichten unmittelbar im Hangenden von Flöz Katharina in der hier als L. woltersi n. sp. beschriebenen Art nachgewiesen. Da bisher die Gattung nur in marinen Horizonten bekannt ist, ist der marine Charakter der Fundschicht wahrscheinlich, womit die Vermutung, daß der marine Horizont über Katharina auch in der Gegend von Prosper II durchhält, eine neue Stütze gewinnt. Außer diesem stachelartigen Gebilde wurden in der gleichen Schicht vorkommende, vermutlich zu einer neuen Fischart gehörige Schuppen (?) erstmalig beschrieben. - Ein Vergleich mit den bisher bekannten Listracanthen zeigt, daß das ähnlichste Exemplar, das wohl zur selben Art gehören dürfte, im englischen marinen Clay-Cross-Horizont auftritt, womit die Vermutung, daß dieser ungefähr dem marinen Katharina-Horizont entspricht, zwar nicht bewiesen, aber wahrscheinlich wird.