Original paper

Das Antlitz der Erde (Beobachtung und Gedanke)

Kraus, E.

Kurzfassung

Es wurden die wahrscheinlichen geomechanischen Grundbedingungen für endogentektonische Hauptbewegungen erörtert: Massenerfüllung der hochtemperierten, überlasteten Tiefe; langdauernde, zeitweise beschleunigte Antriebe entgegen der Isostasie; durchschnittliche "Geschwindigkeiten" von 1-10 cm/Jahrhundert; zweiseitig-divergente Orogenstruktur, daher Subfluenz entgegen der Vergenzrichtung; Gezeitenhemmung der Außenkruste bei ihrer Erdrotation; Zunahme der für Massenverlagerung nötigen Energien mit wachsender Tiefe; geringe Möglichkeiten einer oberflächennahen Abgleitung; endogene Massenströmung als Folge ausklingender Wärmekonvektion nach GRIGS u. a. Die weiteren Ausführungen deckten sich mit dem in dieser Zeitschrift, Bd. 102/2, 1950, erschienenen Artikel des Vortragenden: "Über Hyporheon und Bathyrheon". Auch wurde Stellung genommen zu den durch K. OSSWALD vorgetragenen Deutungen der Leitlinien der Erde.