Original paper

Beitrag zur Beurteilung der paläozoischen Eruptivgesteine Westdeutschlands

Lehmann, E.

Kurzfassung

Im ersten Teil der Arbeit wird ein Weilburgit aus dem Sauerland beschrieben und auf einige seiner speziellen Eigentümlichkeiten eingegangen, so auf die starke Beteiligung einer Glasbasis und auf Erscheinungen in einem größeren Karbonatnest. Der zweite Teil gilt der Erörterung des Verhältnisses zwischen Keratophyr, Weilburgit, Diabas und Spilit. Insbesondere werden verschiedene Hypothesen geprüft, die bezüglich der Herkunft des Natriums bei der Albitisierung von Diabas und bezüglich der Bedeutung der Pillow-Textur geltend gemacht worden sind. Die Frage der in polymagmatischen Gesteinen häufigen Variabilität wird angeschnitten. Abschließend folgen Hinweise auf die geologische Position der der genannten Gesteinsassoziation angehörenden Glieder.