Original paper

Stratigraphie der marinen mio/pliozänen Grenzschichten am nördlichen Nordseebecken

Hinsch, W.

Kurzfassung

Es werden stratigraphische Ergebnisse mitgeteilt, die bei der Neubearbeitung der Molluskenfauna aus den marinen Schichten im Hangenden der mittelmiozänen Reinbeker Stufe und im Liegenden des oberpliozänen Limonitsandsteins sich ergeben haben. Die taxonomische Abgrenzung der Arten und Untergattungen wurde auf Populationen begründet. Sowohl qualitative wie quantitative Merkmale werden berücksichtigt, wobei die Variationsstatistik die Unterschiede zu beurteilen hilft. Bei den Astartiden (Pelecypoda) hängt die Konvexität von der Klappengröße und der Beschaffenheit des Innenrandes ab. Die Carinastarte-Populationen von Gramm und Fresenmoor zeigen gute Übereinstimmung, während die Morsum-Kliff-Populationen in allen ausgewerteten Indizes abweichende Häufigkeitsverteilungen aufweist. Bei Gastropoden wurden der Gehäusewinkel, die Anzahl der Rippen und der Schwund der Rippen auf Windungsdurchmesser bezogen. Die Korrelationen dieser Werte untereinander wurden berücksichtigt. Die quantitative Methodik erwies sich als Ergänzung der morphologischen Beschreibung.