Original paper

Neuere Untersuchungen im westdeutschen Zechstein

Heidorn, F.

Kurzfassung

Es wird ein Überblick über die Zechsteinentwicklung im Raume Lippe-Mittelweser gegeben an Hand der Profile Detmold, Niederbarkhausen, Pyrmont 1 (H. STILLE, 1930), Pyrmont 2 (E. FULDA, 1934) und Sonneborn (0. RENNER, 1914) sowie der neuen Bohraufschlüsse Lieme 1 (unweit Salzuflen, Wintershall), Hameln 2 (Gew. Elwerath) und Weser-Aller 400 (bei Steimbke, Krs. Nienburg, Gew. Brigitta). Das Zechsteinprofil von Detmold erfordert nach Auffassung des Ref. eine etwas andere stratigraphische Einstufung, als von H. STILLE gegeben. Insbesondere ist die Angabe von 108m Hauptdolomit ("Oberer Dolomit") zu berichtigen. In diesem Trajekt sind Hauptdolomit, Basalanhydrit (in Karbonatfazies!) und Plattendolomit enthalten. In Lieme 1 liegt anscheinend der Hauptdolomit transgredierend auf Oberrotliegend-Sandstein. Basalanhydrit und Hauptanhydrit sind durch Sedimentationsausfall in der Älteren Salzfolge scheinbar zu einem Anhydritpaket verschmolzen. Die Abtrennung der beiden Horizonte ist nicht durch Kernbefund belegt, sondern nur durch Gammastrahlenmessung wahrscheinlich gemacht. Danach liegt vermutlich an der Basis des Hauptanhydrits ein geringmächtiger Plattendolomitfuß. Über dem Hauptanhydrit "transgrediert" die Riedelgruppe des Jüngeren Steinsalzes mit Anhydritmittelzone. In dem Zechsteinprofil Sonneborn hat die Subrosion bis auf den geringmächtigen Basalanhydrit, der einem 50 m mächtigen, aber nicht durchteuften Hauptdolomit aufgelagert ist, herabgegriffen und vermutlich ein ehemals vorhandenes dünnes Band von Älterem Steinsalz ausgelaugt. Das unmittelbar auflagernde Paket von rekristallisiertem Anhydrit entspricht im wesentlichen dem Hauptanhydrit; sein oberer Teil der ausgesprochenen Residualcharakter zeigt, ist vermutlich als Auslaugungsrückstand der Anhydritmittelzone (cf. Lieme 1) aufzufassen. Die Identifizierung des darüberliegenden verstürzten und buntverfärbten Salztones mit dem Roten Salzton (O. RENNER) wird durch den Vergleich mit dem intakten Profil Pyrmont 1 wahrscheinlich gemacht.