Original paper

Zur Hydrologie der Schotts

Bode, H.

Kurzfassung

In Nordalgerien treten uns 2 Gebirgszüge entgegen, die in der Richtung von WSW nach ONO etwa parallel zueinander verlaufen und zu Höhen von 2000-2300 m aufsteigen. Es sind das die Ketten des Kleinen Atlas im Norden und des Großen Atlas im Süden. Im Osten läuft der Kleine Atlas gegen die karbylische Küste aus. Im mittleren und westlichen Algerien liegen in seinem Vorland weite Tiefebenen, die wiederum von der Küste durch die Küstenketten getrennt sind. Am Südfuß des Großen Atlas beginnt die eigentliche Sahara. Zwischen den beiden Gebirgszügen liegt eine breite Hochebene, die Hautes Plaines, die Hochebene der Schotts. Hydrographisch kann man in diesem Gebiet folgende Einheiten unterscheiden: 1. Den nördlichen Bereich, der zum Mittelmeer entwässert. Er umfaßt das ganze Gebiet nördlich des Kammes des Kleinen Atlas, dazu einen kleinen Teil der Hochfläche südlich des Kleinen Atlas, nämlich das Flußgebiet des oberen Scheliff, der bei Boghari den Kleinen Atlas durchbricht und zum Mittelmeer abfließt. 2. Das Gebiet der geschlossenen Becken der Hochebene der Schotts, die Hautes Plaines, den Bereich zwischen dem Großen und dem Kleinen Atlas, im ganzen ein praktisch abflußloses Gebiet von Steppencharakter. 3. Das Gebiet des Südabfalls des Großen Atlas, eine Zone vollkommen kahler nackter Gebirge, in der die vom Großen Atlas nach Süden zeitweilig abfließenden Flüsse allmählich versiegen. 4. Die eigentliche Sahara, überwiegend eine Steinwüste, Sandwüste nur im Bereich der großen Ergs im Westen und im Osten. Die beiden Atlasketten vereinigen sich im Osten in den Bergen von Hodna, im Westen gehen sie in den Hohen Atlas über. Das zwischen ihnen liegende geschlossene Becken der Hautes Plaines hat im Westen eine Meereshöhe von etwa 1000 m, die nach Osten bis auf etwa 400 m abfällt. In seiner Mitte liegt die Reihe der Schotts, das Schott Gharbi, das Schott esch Schergui, das Zahrez Rharbi und das Zahrez Schergui und das Schott el Hodna, die für die Hydrologie dieses Bereiches eine besondere Rolle spielen.

Keywords

hydrologie