Original paper

Exkursion durch den Nordschwarzwald am 10. September 1953

Seibold, E.

Kurzfassung

Exkursionsweg: Karlsruhe 7.30 Uhr-Hagsfeld (8.30)-Durlach-Baden-Oos (rund 50 km, 10.00)-Baden-Baden mit Aufschlüssen (8 km, 12.00)-Schloß Eberstein-Gernsbach (10 km, Ankunft 12.30, Mittagessen, Abfahrt 13.30)-Forbach-Raumünzach-Schwarzenberg (16.00)-Freudenstadt (45 km, 17.00)-Hallwangen (8 km, 17.30)-Horb-Tübingen (67 km, Ankunft 19.15). Die Fahrtstrecke, die auch aus Abb. 1 entnommen werden kann, beträgt als Summe der oben genannten Teilstrecken insgesamt 190 km. Der Zeitbedarf mit ausreichendem Aufenhalt in den einzelnen Aufschlüssen geht aus den vorstehenden Abfahrtszeiten hervor. Ein großer Omnibus kann ohne Schwierigkeiten sämtliche Aufschlüsse erreichen, dort wenden und abgestellt werden, so daß nie Anmarschwege nötig sind. Übersicht Durch den Einbruch des Oberrheingrabens und die damit verbundene Heraushebung des Nordschwarzwaldschilds und des von ihm nach Ostnordosten abzweigenden Schwäbisch-Fränkischen Sattels (Abb. 1) sind im Exkursionsgebiet einerseits das Tertiär und Diluvium als Grabenfüllung erhalten geblieben, andererseits wurde das mesozoische Deckgebirge bis auf Reste triassischer Gesteine abgetragen. So können der Gneis und Granit des Grundgebirges, das in der Schutzlage der Badener Senke erhaltene Rotliegende, der Buntsandstein im Westen, der Muschelkalk im Osten und das Tertiär am Westrand des Gebiets gezeigt werden. Das Alter der Gneisbildung ist trotz intensiver neuerer Bearbeitung durch O. H. ERDMANNSDÖRFER, D. HOENES und K. R. MEHNERT noch ungeklärt. Nach HOENES (1952), auf dessen Exkursionsführer hier vielfach Bezug genommen wird, ist sie wahrscheinlich präjungalgonkisch - präalgonkische Metamorphose nimmt BEDERKE (Vortrag Frankfurt, 5. Januar 1952) auch für die meisten Gneise des Moldanubikums an. Im Nordschwarzwald sind durch das Obere Murgtal sowohl Para-(= Sediment, = Rench)Gneise als auch Ortho-(= Eruptiv, = Schapbach) und Misch-Gneise sowie deren anatektisch veränderte Abarten angeschnitten.