Original paper

Paläogeographie und Morphogenese des Paraná-Beckens (Süd-Brasilien)

Beurlen, Karl

Kurzfassung

1. Einführung Das Paraná-Becken umfaßt die südbrasilianischen Staaten Rio Grande do Sul, Santa Catarina, Paraná und Sao Paulo, greift mit seinem Nordrand noch in den Süden von Minas Gerais und Goiás hinein sowie im Nordwesten in den Süden von Mato Grosso; der gleichen Einheit gehören auch Uruguay und Paraguay an sowie die argentinische Provinz Missiones. Es bildet eine weitgespannte, sehr flache Schüssel, deren Längsachse ungefähr durch den Paraná-Oberlauf und den Uruguay-Unterlauf bestimmt und NNE gerichtet ist. Im Südwesten (westlich des Uruguay-Unterlaufs und in Süd-Paraguay) ist der ursprüngliche Beckenrand in der von Tertiär- und Quartär-Sedimenten erfüllten Paraguay-Paraná-Senke tektonisch eingebrochen und entzieht sich damit der unmittelbaren Beobachtung. Abgesehen davon bildet die weite, flache Mulde, deren Inneres von dem das Central-Plateau aufbauenden Deck-Basalt erfüllt ist - um eine Vorstellung von den Ausmaßen zu geben, sei erwähnt, daß diese Effusiv-Decken eine Fläche von etwa 800 000 km2 bei einer mittleren Mächtigkeit von 400 m, die lokal bis 1000 m steigen kann, einnehmen - und deren Randzonen durch weiträumige, die Basaltdecke umgebende, von den vorbasaltischen Schichtfolgen aufgebaute Schichtstufenlandschaften gebildet werden, geotektonisch und geomorphologisch eine außerordentlich klar umschriebene Einheit. Es ist daher nicht verwunderlich, wenn der Begriff der Paraná-Mulde schon frühzeitig ein fester Begriff in der Geologie Brasiliens und Südamerikas geworden ist und daß das einprägsame Bild dieser weitgespannten Mulde mit ihrer NNE-Achse fast suggestiv in alle paläogeographischen Rekonstruktionen des Gebietes in irgendeiner Form einfloß. Verf. hat in den letzten Jahren Gelegenheit gehabt, in verschiedenen Gebieten der Muldenrandzone (Rio Grande do Sul, Paraná, Süd-Mato Grosso) Kartierungen durchzuführen und die zwischenliegenden Gebiete in kürzeren Ergänzungsexkursionen kennen zu lernen.