Original paper

Geologie im Schulbuch

Sobotha, Ernst

Kurzfassung

Als Grundsätzliches muß vorausgeschickt werden, daß 1. Geologie mit ganz vereinzelter Ausnahme kein Unterrichtsfach der höheren Schulen in Deutschland ist. Der Unterrichtsstoff "Geologie" ist auf die verschiedenen Fächer verteilt. So kann es außer für Arbeitsgemeinschaften kein "Schulbuch" für Geologie geben. In den verschiedenen Fachbüchern behandeln einzelne Abschnitte an geeigneter Stelle geologische Probleme. 2. Geologie sollte vom Heimatraum ausgehend betrieben werden und auf Anschauung im Gelände aufbauen. Dies bedeutet, daß es kein überall entsprechend verwertbares Buch geben kann und Arbeitsmittel besondere Bedeutung haben. Im derzeitigen Schulbuch ist Geologie zu finden: 1. in Heimatkunden und Heimatatlanten, 2. im Naturkunde- und Biologiebuch, 3. im Chemiebuch, 4. im Erdkundebuch und Atlas, 5. in Arbeitsmitteln und Büchern für Arbeitsgemeinschaften. Bücher für den Lehrer wie auch Anschauungsmittel, welche das Schulbuch unterstützen, und Wandkarten werden im Nachstehenden nicht behandelt. Geologische Wandkarten wie auch Bildtafeln über geologische Formationen, wie z. B. die ausgehängte Reihe von THENIUS, sind seit langem vorhanden. Noch aber fehlen Tafeln, welche in Verbindung mit Profilen die Schichtenfolge bringen. Den bisherigen Stand der Geologie im Schulbuch, die Darstellungsarten und den Umfang des gebotenen Stoffes lassen die nachstehenden Bücher erkennen: 1. Im heimatkundlichen Gesamtunterricht treten schon dem Grundschüler geologische Erscheinungen gegenüber, ohne daß der Begriff Geologie überhaupt genannt wird. Kleine, erzählende Darstellungen im Heimatbuch sind allerdings noch selten.