Original paper

Rezente Vergleichsobjekte zur Entstehung von Kohle und Erdöl. Zum 100. Geburtstag von Henry Potonié am 16. November 1957

Potonié, Robert

Kurzfassung

1. Moorkartierung auf Blatt Nemonien, Memeldelta Um ein Vergleichobjekt für die Kohlenflöze zu gewinnen, haben F. KAUNHOWEN und HENRY POTONIÉ vor dem ersten Weltkrieg das Blatt Nemonien im Memeldelta im Maßstab 1:25 000 aufgenommen. R. POTONIÉ war bei der praktischen Arbeit behilflich. Das Blatt ist niemals veröffentlicht worden. Das Original befindet sich, wie auch die Bohrregister usw., im Geologischen Landesamt von Nordrhein-Westfalen. Abb. 1 gibt ein vereinfachtes Bild des Hauptteiles des Blattes. Dazu sei, nach den noch vorhandenen Bohrregistern und Notizen, eine Erläuterung gegeben und auf die dazugehörigen Bilder in dem Tafelwerk H. POTONIÉS von 1915 verwiesen. Ein nicht sehr anschauliches kleines Übersichtskärtchen des aufgenommenen Gebietes veröffentlichte bereits 1914 F. KAUNHOWEN. Er gibt dazu ein Profil, das zu stark überhöht ist, um die bestehenden Verhältnisse zu veranschaulichen. Seine Arbeit ist wenig beachtet worden. Indessen verdient seine Erläuterung des Blattes Aufmerksamkeit. Auf Blatt Nemonien zieht sich längs des Kurischen Haffs ein schlammiges Ufer, eine Sapropelitbank von ± 5 m Mächtigkeit. Es handelt sich zumeist um einen ± tonig-kalkigen Faulschlammsand. Er entsteht aus dem Plankton des Haffs und dem Transportmaterial der Memel, begünstigt durch die häufig auf das Ufer stehenden Winde. Der Faulschlammsand ist zunächst sehr gallertig, verliert aber diese Eigenschaft bei starker Volumreduktion unter den sich später darauf lagernden Torfschichten. Der vom Torf noch unbedeckte ufernahe Sumpfstreifen ist auf unserer Karte durch das Zeichen vv gekennzeichnet. Haffwärts hat sich auf der Sapropelit-Anschwemmung zwischen Nemonien und Juwendt im wenig tiefen Wasser (siehe Karte) die Röhrichtpflanzen-Gemeinschaft im Verein mit Wasserpflanzen angesiedelt.