Original paper

Die Praxis der Fels-Großversuche

John, K.

Kurzfassung

Als Beispiel für Großversuche werden die Arbeiten an der Kurobe-IV-Staumauer in den Japanischen Alpen beschrieben. Für die 186 m hohe Bogen-Staumauer des im Bau befindlichen Kraftwerkes konnten durch die Internationale Versuchsanstalt für Fels, Salzburg, langwierige und kostspielige Großversuche durchgeführt werden. Dabei wurden die geomechanischen Eigenschaften der Felswiderlager, die aus zerklüftetem und teilweise zersetztem Granitgebirge bestehen, an Ort und Stelle bestimmt. In erster Linie wird die praktische Ausführung dieser Felsversuche geschildert. Die der Planung und Auswertung der Versuche zugrunde liegenden geomechanischen Überlegungen sind in den Vorträgen von L. MÜLLER und F. PACHER dargestellt. Der Vortrag ist als Aufsatz in "Geologie und Bauwesen" 27, S. 9-19, Wien 1961, erschienen.