Original paper

Der Südrand der Oberkreide im Stadtkreis Dortmund

Erkwoh, F. D.

Kurzfassung

Das Geologische Landesamt Nordrhein-Westfalen führte 1956-1960 im Stadtkreis Dortmund eine geologisch-bodenkundliche Spezialkartierung i.M. 1:10 000 mit 4 m Bohrtiefe durch. Dadurch konnte die räumliche Schichtenfolge Cenoman/Coniac und der südliche Kreide-Ausbiß gegen das Oberkarbon (Südrand des Münsterschen Beckens) genauer als bisher festgelegt werden. Die stratigraphische Zuordnung der Schichtenkomplexe erfolgte in Anlehnung an petrographische Leithorizonte. Die Ergebnisse sind in einer pleistozän-abgedeckten Karte i. M. 1:25 000 (Bl. Dortmund, Kamen, Witten u. Hörde) dargestellt. (Erscheint in Fortschr. Geol. Rheinld. u. Westf.)