Original paper

Eine Oberdevon-Fauna aus dem östlichen Asturien (Spanien) und die Schichtlücke unter den Knollenkalken des Vise

Radig, Franz

Kurzfassung

Zusammenfassung In weiten Teilen des östlichen Asturien (Nordspanien) bildet eine klastische Serie das Unterlager des Vise. Diese mächtigen Quarzite und Sandsteine werden bisher verschieden eingestuft. Ein Teil der Autoren sieht in ihnen die oberkambrisch/tiefordovizischen Cabos-Schichten, ein anderer Teil der Bearbeiter hält sie für oberdevonisch/unterkarbonisch und lehnt eine Schichtlücke größeren Ausmaßes unter den Visé-Kalken ab. Die Entdeckung einer Frasnium-Fauna im Liegenden der karbonischen Knollenkalke schließt die zweite Auffassung aus; am Fundort der Fossilien fehlen die Schichten vom Famenne bis in das Untere Vise. Das Hüllgestein der Fauna besteht aus geringmächtigen, z. T. mürben Sandsteinen, ihr Unterlager bildet eine mächtige quarzitische Serie, die auf Grund paläogeographischer Vergleiche den Cabos-Schichten zugeordnet wird.