Original paper

Subaquatische Gleitungen im sogenannten "Kohlenkalk" des nördlichen Sauerlandes (südl. Arnsberg i. W.), (Vorläufige Mitteilung)

Helmkampf, Klaus

Kurzfassung

Zusammenfassung Subaquatische Gleitungen und Rutschungen mit Zerscherungs- und Stauchgefüge werden aus einer Kalkabfolge beschrieben. Eine Reihe von Anschliffen wird zur Klärung von Gefügedetails herangezogen. Einleitung Bei Profilaufnahmen im sog. "Kohlenkalk" am Südflügel der Lüdenscheider Mulde zwischen der Sorpe und Meschede (Mbl.: Meschede, Arnsberg-Süd, Balve, Plettenberg) wurden subaquatische Gleitungen und Rutschungen in größerer Anzahl angetroffen. Sie waren bezeichnenderweise auf die Profile am Ost- und Westrand der Kohlenkalkverbreitung beschränkt, während in den zentralen Aufschlüssen bei Hellefeld, Westenfeld und Sundern nur vereinzelt Wulstungen sonst ungestörter Bänke auftraten. Es handelt sich durchweg um Detrituskalke.