Original paper

Die Magnesitlagerstätten in den westlichen Pyrenäen

Pilger, A.

Kurzfassung

A. PILGER bearbeitet seit einigen Jahren zusammen mit R. ADLER, K. MOHR, H. ROTH, J. THIELE u. a. die Magnesitlagerstätten in den westlichen Pyrenäen, unter denen die von Eugui in Spanien die bedeutendste ist und im Abbau steht. Diese liegt als Lager im Namur und wird seitlich von Dolomiten und Kalken vertreten. Die Genese wird verschieden gedeutet. DE LLARENA sieht sie als synsedimentär im Oberkarbon entstanden an. Andere Autoren (CLAR, LOTZE, DESTOMBES, D. RICHTER, ADLER, PILGER) erklären sie als metasomatisch, wobei Dolomite verdrängt wurden. Nach Ansicht der drei zuletzt genannten Autoren entstanden die Magnesitvorkommen in den Westpyrenäen zusammen mit der austrischen Faltung vor der Oberkreide.