Original paper

Geologischer Bau der ungarischen Becken

Körössy, Laszlo

Kurzfassung

Es ist eine alte Tradition der Geologen Ungarns und Österreichs, daß sie sich für die in Österreich bzw. in Ungarn errungenen geologischen Forschungsergebnisse gegenseitig interessieren. Die geotektonischen Einheiten setzen sich über die politischen Grenzen hinweg fort, weshalb unsere Kenntnisse unvollständig wären, wenn sie nur bis zu den Staatsgrenzen reichen würden. Die geologische Kenntnis Ungarns hat sich neuerdings, infolge der Erkundung durch Tiefbohrungen in den mit neogenen Ablagerungen gefüllten Becken, mit großen Schritten weiterentwickelt. Die Struktur der Beckengebiete Ungarns wird im folgenden im Lichte der neuen Angaben nach den in den grundlegenden Arbeiten von L. LOCZY, K. TELEGDI-ROTH und E. VADASZ niedergelegten Prinzipien erörtert.