Original paper

Helvetikum und "Ultrahelvetikum" zwischen Bregenzer Ache und Subersach (Vorarlberg)

Alexander, K.; Bloch, P.; Sigl, W.; Zacher, W.

Kurzfassung

Zusammenfassung Zwischen der Bregenzer Ache und der Subersach lassen sich mehrere tektonische Einheiten unterscheiden. Das als östliche Fortsetzung der Säntnis-Decke anzusehende Helvetikum i. e. S. umfaßt eine von den Valendismergeln bis zu den Wangschichten reichende Schichtfolge. Es wird tektonisch von zahlreichen Schollen "ultrahelvetischer" Gesteine überlagert, die aus einem Sedimentations-Gebiet stammen, das zwischen dem Helvetikum i. e. S. und dem Flyschtrog gelegen hat. Bei der Nordüberschiebung der höchsten tektonischen Einheit, der Sigiswanger Flysch-Decke, ist das "Ultrahelvetikum" nach N auf das Helvetikum verschleppt und mit ihm verfaltet und verschuppt worden.