Original paper

Zum Bau der südlichen Ötztaler und Stubaier Alpen

Schmidt, Klaus

Kurzfassung

Zusammenfassung In dem vorliegenden Aufsatz wird die Schlingentektonik der südlichen Ötztaler Alpen beschrieben und der Mechanismus der steilachsigen Faltung erörtert. Die Schlingenbildung gehört sehr wahrscheinlich der variszischen Orogenese an. Die polymetamorphen Ortho- und Paragneise der Ötztaler Alpen weisen in einzelnen Bereichen eine alpidische Rekristallisation auf, von der vor allem der Schneeberger Zug erfaßt wurde (Schneeberger Kristallisation). Der Schneeberger Zug ist in den Schlingenbau einbezogen. Er ist also Bestandteil des Ötztaler Altkristallins und kann daher nicht als alpidische Schubmasse gedeutet werden.