Original paper

Mikroorganismen aus jurassischen und kretazischen Saurier-Gewöllen

Wetzel, W.

Kurzfassung

Zusammenfassung Mit einem Mindestmaß an aufgewandtem Material und Zeitverbrauch konnten aus Saurier-Gewöllen reiche Vergesellschaftungen von Mikrofossilien gewonnen werden, die sich als natürliche Anreicherungsprodukte anbieten. Man findet nicht nur marines Plankton, sondern auch anderweitige, wegen ihrer Hinfälligkeit sonst kaum erhältliche Fossilgebilde. Die Fundberichte betreffen 1. ein Gewöll aus dem Mittleren Dogger Bielefelds und 2. zwei aus den oberkretazischen Quiriquina-Schichten Chiles. Das Dogger-Material enthält neben vielen schon bekannten Plankton-Formen neue Dinoflagellaten (mindestens 3 neue Arten). Die Planktonten des chilenischen Maastrichts sind die ersten aus dem südlichen Südamerika gewonnenen und mit bekannten Objekten der Nordhalbkugel vergleichbaren Formen.