Original paper

Oberrotliegendes und mittlerer Buntsandstein als Deckgebirge des Saarbrücker Karbonsattels

Klinkhammer, Bruno F.; Müller, Erwin Maria

Kurzfassung

Zusammenfassung In den letzten Jahren gelang mit Hilfe von neu aufgefundenen Grenzhorizonten - Dolomit-Kiesel-Kruste der oberen Kreuznacher Schichten und geröllführenden Kristallsandsteinen als Basis des Mittleren Buntsandstein eine eindeutige Abgrenzung zwischen Perm und Trias im Bereich der Merziger Grabenmulde. Anschließende Untersuchungen konnten nachweisen, daß anhand dieser Merkmale die sandigen Sedimente von Lebach und St. Wendel in Oberrotliegendes und Buntsandstein gegliedert werden können. Aufnahmen im Bereich des Saarbrücker Sattels konnten auch hier Oberrotliegendes in weiter Verbreitung in Arealen nachweisen, die früher als Buntsandstein aufgefaßt wurden. Dies gilt für die Räume Saarwellingen-Schwarzenholz-Elm, Velsen, Riegelsberg-Saarbrücken und Neunkirchen-Wellesweiler. Die Untersuchungen in den Zwischengebieten sind noch im Gange.