Original paper

Buntsandstein-Gliederung in der Trias-Randfazies im Ostteil der Süddeutschen Scholle

Schröder, Bernt

Kurzfassung

Zusammenfassung Etwa 500 m mächtiger Buntsandstein liegt bei Kronach-Coburg über marinem Zeckstein. Nach SE zum Rand hin greift er diskordant über Hochschollen variskischen Untergrundes und Tiefschollen mit teilweise mächtigem Rotliegenden hinweg. Marine Einschaltungen der überdeckenden Mittleren Trias enden zwischen Bayreuth und Weiden. Die Haupteinheiten der Trias bleiben bis zum Naab-Gebirge kenntlich. Regional ergeben sich hoffnungsvolle Ansätze stratigraphischer Verbindung zum Thüringer Becken und mittleren Teil der Süddeutschen Scholle. Diskordanter Auflagerung des Mittleren wie des Oberen Buntsandsteins scheint dabei Bedeutung zuzukommen.