Original paper

Probleme der Planung von Untertagebauwerken unter Berücksichtigung ingenieurgeologischer Fragen

Grabkowsky, E.

Kurzfassung

Die Deutsche Geologische Gesellschaft hat diese Frühjahrstagung unter ein Thema gestellt, das für die Felshohlraumbauten der Bundeswehr von außerordentlicher Bedeutung ist. Da die baufachliche Genehmigung derartiger Planungen zu meinen Aufgaben gehört, bin ich der Aufforderung gern nachgekommen, hier über die Bedeutung der Ingenieurgeologie für dieses Sondergebiet im Verteidigungsbauwesen zu sprechen. Wenn ich als bautechnischer Verwaltungsbeamter bei meinem Vortrag auch allgemein interessierende Probleme andeute, die mit der reinen oder der angewandten Geologie nicht direkt zu tun haben, so bitte ich im voraus um Ihre Nachsicht. Die mir und meinen Mitarbeitern gestellte Aufgabe lautet: Zusammen mit den Bauverwaltungen der Länder - denen die Erledigung der Bauangelegenheiten des Bundes obliegt - die baufachlichen Voraussetzungen zu schaffen, die die Errichtung zweckmäßiger und preiswerter Untertageanlagen für die Bundeswehr gewährleisten. Hierzu gilt es baufachliche Richtlinien herauszugeben und die erforderliche Grundlagenforschung betreiben zu lassen. Nicht zuletzt sind die Bau- und Berechnungsmethoden zu rationalisieren, um die noch immer hohen Baukosten für Untertageanlagen zu senken und sie den Preisen für oberirdische Anlagen anzugleichen.