Original paper

Bericht über die Frühjahrstagung der Deutschen Geologischen Gesellschaft in Nordhorn vom 22.-25. Mai 1968

Lögters, H.; Deilmann, C.

Kurzfassung

Eröffnung und Begrüßungsansprachen Am Donnerstag, dem 23. Mai 1968, eröffnete der Vorsitzende, Prof. Dr. W. SIMON die Tagung und begrüßte die Teilnehmer und Ehrengäste. Mit anerkennenden Worten würdigte er besonders Herrn Bergassessor a.D. Dr.-Ing. E.h. Carl DEILMANN und hob dabei seine Verdienste um die Erschließung des Emslandes hervor. Mit besonderer Genugtuung wurde die Anwesenheit des Königlich-niederländischen Konsuls und Präsidenten der Industrie- und Handelskammer zu Osnabrück, Herrn Dr. R. BECKMANN empfunden, die ebenso wie die zahlreichen Teilnehmer und Gäste aus den benachbarten Niederlanden ein beredtes Zeugnis für die enge Verbundenheit der beiderseits der Grenze lebenden Menschen ablegte. In den folgenden Begrüßungsansprachen des Herrn Bürgermeisters der Stadt Nordhorn BUDDENBERG und des Oberkreisdirektors TERWEY konnte u.a. mit Recht auf die vielseitigen Beziehungen in kulturell-wirtschaftlicher, wie auch in historisch-ethnologischer Hinsicht hingewiesen werden. Der Geschäftsführer der Tagung dankte für die Willkommensgrüße, sprach dem Vorsitzenden der Gesellschaft den Dank für seine Begrüßung aus und gab gleichzeitig seiner Freude Ausdruck, daß dieser am Abend desselben Tages einen öffentlichen Vortrag zu dem Thema "Die Kreide als Zeit und Geschehen" halten wollte. Herr Dr. LÖGTERS führte in seiner Begrüßungsansprache u.a. folgendes aus.