Original paper

Die stratigraphischen Ergebnisse der bisherigen Neuaufnahme im Gebiet des "Müsener Horstes" (Siegerland)

Lusznat, Manfred

Kurzfassung

Im Raum zwischen Welschen-Ennest (Bl. Olpe), Kreuztal (Bl. Wenden), Müsen (Bl. Hilchenbach) und Silberg (Bl. Kirchhundem) streicht eine mehr als 900 m mächtige Gesteinsserie (Müsener Folge) aus, deren petrographischer Charakter recht augenfällig von der sonst üblichen Ausbildung der Ablagerungen (Siegener Schichten) des Gebietes abweicht. Die Abfolge wird im Westen, Norden und Osten von Störungen begrenzt. Sie ist zur Zeit auf den Blättern Hilchenbach und Wenden, sowie im äußersten Süden des Blattes Kirchhundem neu aufgenommen worden.

Abstract

In the northern Siegerland (Rhenish Schiefergebirge) in the so-called "Müsener Horst" red and green slates are evident. They are underbedded by light quarzite rocks. In the capping beds the red and green slates turn over to bluegrey slates, which are placed into the Siegenium by their animal remains. Owing to their bedding-relations the red and green slates as well as the quarzite rocks are ranged into the Gedinnium.