Original paper

Die zeitliche Aufgliederung der Bruchtektonik im Odenwald und Kraichgau

Becksmann, Ernst

Kurzfassung

Die zeitliche Stellung von (ggf. auch wiederholten) Bewegungen an Brüchen läßt sich um so genauer erfassen, je mehr das post und ante quem durch datierbare Gesteine eingeengt werden kann. Daß aber auch, wenn jüngere Sedimente fehlen, mit anderen als stratigraphischen Bezugsflächen mehrphasige Bewegungen erfaßt werden können, soll, zugleich als ein methodischer Beitrag zur Auswertung erdgeschichtlicher Urkunden, für den Raum des unteren Neckars gezeigt werden. Das jüngere tektonische Geschehen in diesem Raum ist nicht nur im Vergleich mit dem im angrenzenden Oberrhein-Graben von Bedeutung; von hier aus erfolgte auch ein tiefer Eingriff des rheinischen Flußsystems in das vormals danubisch orientierte der Süddeutschen Scholle.