Original paper

Beziehungen zwischen Tektonik und hydrothermaler Mineralisation in Grunder Erzgängen

[Relations between tectonics and hydrothermal mineralisation in ore veins of Bad Grund]

Sperling, Herbert

Kurzfassung

Innerhalb der Erzmittel der Erzgänge und ihrer Nebengesteinsschollen gibt es stets eine bestimmte Gruppe tektonischer Strukturelemente, von denen die oft zu beobachtende Bogenform von Störungen maßgeblich zur Schaffung von Hohlräumen in diesen Störungen und damit auch zur Bildung von Erz- und Gangartentrümern geführt hat. Ein weiteres Beispiel für Hohlraumschaffung sind Kipp-Bewegungen von Gangschollen um Drehachsen. Diese Ergebnisse werden mit der bisher vorherrschenden Vorstellung über Hohlraumbeschaffung verglichen.

Abstract

A distinct group of tectonic elements, of which the arc-like structure of the faults has contributed essentially to the formation of caves within the faults themselves and thus provided space for ore and gangue material, is always to be found within the ore as well as within the host rock. Another example for the formation of caves are tilt movements of blocks around rotation axes. These results are compared with the hitherto predominating idea of the formation of caves.

Keywords

Veinganguearc-like structuretectonic genesis Harz