Original paper

Zur Wirtschaftlichkeit einer Prospektion und Exploration in der Bundesrepublik Deutschland

[The economics of some prospecting and exploration in the Federal Republic of Germany]

Weisser, Johannes Dietmar; Wellmer, Friedrich-Wilhelm

Kurzfassung

Zunächst wird dem künftigen Rohstoffbedarf der BRD an Basismetallen die absehbare inländische Bergwerksproduktion gegenübergestellt. Eine heimische Rohstoffsicherung muß sich notwendigerweise am internationalen Bergbau nach Kosten und Erlösen orientieren. Ausgehend von der Grundfunktion "Erlöse = Kosten + Minimalgewinn" werden die Mindestanforderungen für NE-Erz-Lagerstätten abgeleitet, die für eine Exploration in der BRD in Betracht kommen. Aus Bergbau- und Explorationskosten bis zur Feasibility von Projekten der westlichen Welt wird abgeleitet, daß im allgemeinen etwa 2-3% des Breakeven-Wertes einer 10-Jahres-Förderung für die Exploration bis zur Feasibility aufgewendet werden. Diese Kosten werden auf die einzelnen Phasen aufgegliedert. Im Hinblick auf die so vorgegebenen Daten für eine "wirtschaftliche" Exploration in der BRD werden folgende Lagerstättentypen betrachtet: 1. Cu-Ni-Vererzung in basischen und ultrabasischen Intrusionskomplexen; 2. Schichtgebundene Kupfervererzung im Zechstein, Typ Mansfeld-Lubin; 3. Schichtgebundene Pb-Zn-(Cu-) führende Pyrit-Magnetkies-Lagerstätten des Typus Meggen-Rammelsberg-Bayerland-Kupferberg; 4. Pb-Zn-Gänge in gefaltetem Paläozoikum.

Abstract

To begin with, the future raw material requirements of the F.R.G. in base metals are described as compared to the foreseeable national mining production. The domestic ensuring of the raw material supply must necessarily be in line with costs and revenues prevailing in the international mining field. Starting with the basic function "revenue = costs + minimum profits" the minimum requirements to be met are explained for those non-ferrous metaldeposits which may be taken into consideration in the F.R.G. On the basis of mining and exploration costs to the feasibility study of projects in the western hemisphere it is derived that the exploration costs up to the feasibility study amount to about 2-3% of the break-even-value of a 10-years-production. The costs are broken down for the different exploration phases. With regard to the determined data concerning economics and exploration in the F.R.G. the following types of deposits are examined: 1. Copper-nickel mineralisation in basic to ultrabasic intrusivs; 2. Stratabound copper mineralisation in Zechstein-type-Mansfeld-Lubin; 3. Stratabound Pyrite-Phyrrhotite deposits with Pb/Zn (Cu) of the type Meggen-Rammelsberg-Bayerland-Kupferberg; 4. Pb-Zn veins in the folded palaeozoic rocks.

Keywords

CuNiPbZnFeprospectionreconnaissancecosts Western Germany