Original paper

Beeinflussung des Grundwassers durch Straßen

[Effects of roads on groundwater]

Golwer, Arthur

Kurzfassung

Seit 1970 werden im Gebiet des Frankfurter Flughafens, im Taunus (Großer Feldberg) und in Hanau die Auswirkungen des Straßenverkehrs auf das Grundwasser untersucht. Kohlenwasserstoffe, Natriumchlorid und Schwermetalle sind straßenspezifische Indikatoren für die Belastung des unterirdischen Wassers. Das Ausmaß der Belastung hängt vorwiegend von der Verkehrsmenge, von der Löslichkeit der anfallenden Stoffe, von der Reinigungswirkung der Deckschichten und von der Verdünnung im Untergrund ab. Die Belastung des Grundwassers setzt sich aus der geogenen und anthropogenen Grundlast zusammen und örtlich aus einer anthropogenen Zusatzbelastung, die von einer bestimmten Belastungsquelle, z. B. einer Straße, ausgeht. An den Beispielen von Chlorid und Blei wird gezeigt, in welchem Umfang die geogene und anthropogene Grundlast von der Zusatzbelastung durch den Straßenverkehr überlagert wird. Als Indikator für die Menge der auf einer Straße anfallenden Stoffe wird empfohlen, den durchschnittlichen täglichen Verkehr (DTV) zu verwenden. Auf die Möglichkeiten, das Grundwasser vor Verunreinigungen durch Straßen zu schützen, wird hingewiesen.

Abstract

Since 1970 the effects of road traffic on groundwater quality were investigated in the Francfort Airport area, in the Taunus mountains (Grosser Feldberg) and in the city of Hanau. Carbonhydrates, sodiumchloride and heavy metals are specific indicators for the contamination of the subterranean water by roads. The extent of the contamination depends mainly on the traffic volume, on the solubility of the involved materials, on the purifying effect of the strata above the groundwater table and on the dilution in the ground. The dissolved ions are derived partly from natural sources (natural background) and partly from man's influences (man-made background). This plateau values are locally exceeded by excess loads, which can be derived from certain sources of contamination, e.g. roads. Using chloride and lead as examples, the natural and man-made background values and the surplus contamination by the road traffic are described. As indicator for the quantity of material derived from the road traffic the average daily traffic (ADT) is recommended. Possibilities of groundwater protection against contamination by roads are indicated.

Keywords

GroundwaterpollutionhydrocarbonNaClPbairportroadUpper Rhine Valley (FrankfurtHanau) Rhenish Massif (Feldberg)