Original paper

Höhepunkte der Geodynamik bei alpinotyper Orogenese und bei Ocean-floor spreading bzw. Plattenbewegungen

[Culminations of Geodynamics in Alpinetype Orogeny and in Sea-Floor Spreading or Plate Motions, respectively]

Schwan, Werner

Kurzfassung

Auf der Grundlage zahlreicher neuer chronologischer Daten tektonischer und magmatischer Bewegungsereignisse in kontinentalen und ozeanischen Bereichen der Erdkruste werden die Vorgänge der alpinotypen Gebirgsbildung und des Ocean-floor spreading bzw. der Plattentektonik im Hinblick auf ihren zeitlichen Ablauf während der erdgeschichtlichen Entwicklung im allgemeinen und hinsichtlich der Zeitspanne vom Oberjura bis zum Jungtertiär einschließlich im besonderen untersucht. Die modernen Daten bestätigen einerseits das Alternieren von Höhepunkten tektonischer Bewegung mit Stadien relativer Ruhe in der Erdgeschichte und lassen andererseits erdweite zeitliche Parallelen zwischen Aktivitätsterminen der Orogenese und des Ocean-floor spreading bzw. der Plattenbewegungen erkennen. Somit existieren geodynamische Aktivitätsphasen. Sie kommen speziell durch dominierende Gleichzeitigkeiten von Diskontinuitäten des Sea-floor spreading und Diskordanzen der Orogenese während bestimmter termingebundener Episoden zum Ausdruck. Anscheinend rufen episodische Intensivierungen der horizontalen Plattenbewegungen orogene einengende Deformationen hervor. Wahrscheinlich sind sie ein Ergebnis von Pulsationen erdinnerer Kräfte. Eine Möglichkeit zur Deutung der episodischen Kräftesteigerungen wird mitgeteilt.

Abstract

On the basis of numerous modern chronological data about the tectonic and magmatic movement events in continental and oceanic regions of the earth's crust, the processes of the alpinetype orogeny as well as the ocean-floor spreading and plate tectonics, respectively, are investigated with regard to their time course in the Earth's historical evolution in general and with respect to the timespan from the Upper Jurassic to the Late Tertiary in inclusive, in particular. Recent data confirm that peaks of tectonic movement alternate with stages of relative calmness in the Earth's history on the one hand and disclose earthwide time parallels between phases of activity of orogeny and ocean-floor spreading or plate movements, respectively, on the other hand. Hence, geodynamic phases of activity exist. They are especially expressed by a dominant synchronousness between discontinuities of the sea-floor spreading and discordances of the orogeny during specific datebound episodes. Apparently, episodic intensifications of horizontal plate movements evoke orogenic compressive deformations. Probably, they are a result of pulsations of endogenous forces. A possible interpretation of this episodic increase of forces is presented.

Keywords

Alpine orogenydynamicsperiodicitycorrelationplate tectonicsseafloor spreadingtime factor (synchronism of orogen and seafloor-spreading phases)theorykinematics