Original paper

Wasserwirtschaftliche Belange des linksrheinischen Teiles der Kölner Bucht - Auswirkungen von Grundwasserabsenkung und Chemismus auf die Grenzen der Grundwassernutzung

[Water Management in the Kölner Bucht West of the Rhine-Effects of Chemical Content and a Lowering of the Water Table on Groundwater Utilisation]

Schenk, Volker

Kurzfassung

In diesem dicht besiedelten und hoch industrialisierten Gebiet reicht das natürliche Grundwasserdargebot trotz günstiger Voraussetzungen nicht mehr aus. Die Bedarfsdeckung erfolgt z. Z. durch zusätzliches Rheinuferfiltrat, wobei allerdings übermäßige Entnahmen zu einem Leistungsrückgang infolge Flußbettverdichtung führen können. Zusätzlich begrenzt wird die Nutzung des Grundwassers stellenweise durch seine Beschaffenheit, was anhand einer Karte über die flächenhafte Verbreitung von Chloridgehalten im Grundwasser erläutert wird. Besonders markant sind der Infiltrationsbereich des Rheins, eine Region mit starker Belastung durch intensive Düngung sowie verschiedene Zonen mit aufsteigendem Mineralwasser.

Abstract

In this densely populated and highly industrialized region the natural groundwater availability cannot cover all interests. So the water demand is satisfied by additional wells at the banks of the Rhine. In case of excessive concentration, this may cause a drop down in efficiency because of riverbed incrustation. Another limiting factor for the use of the groundwater can be its quality. This is illustrated with a map showing the chloride concentrations in the upper aquifer. The zone of infiltration along the Rhine, a region with high pollution caused by manuring and some places with rising mineralwater are especially remarkable.

Keywords

River terracecoarse gravelaquiferinfiltrationriverhydrochemistrychloridefertilizermineral watergroundwater loweringgroundwater utilization Rhenish-Westphalian Basin (Köln)