Original paper

Umlagerungsvorgänge bei der Sedimentation eiszeitlicher Flußablagerungen - ein Beispiel aus dem Terrassengebiet der Leine SE Hannover

[Dislocation processes during Sedimentation of Pleistocene river deposits-An example from the terrace region of the river Leine SE of Hanover (Lower Saxony)]

Rausch, Martin

Kurzfassung

SE von Hannover wurden aus einem Rohrgraben quer zur Fließrichtung der Leine aus den Terrassenablagerungen Kiesproben untersucht. Ihre geröllanalytische Auswertung führte zu den folgenden Ergebnissen: Teile der Oberterrassenablagerungen (OT) gelangten durch Umlagerungsvorgänge in die Mittel- (MT) und von dort in die Niederterrassensedimente (NT). Bei Akkumulation des MT-Körpers wurden diesem in großem Maße Gerölle aus Plänerkalkstein zugeführt. Der NT-Körper ist zu seinem überwiegenden Teil aus umgelagertem MT-Kies zusammengesetzt. Diese Umlagerung erfolgte über eine Hangschuttphase, während der es zur Auflösung eines Teiles der Gerölle aus Plänerkalkstein kam.

Abstract

SE of Hanover gravel samples out of terrace deposits were taken from a pipeline trench running transverse to flow direction of the river Leine. Analysis of pebbels showed the following results: Parts of the "Oberterrassen"-deposits (OT) were transported into the "Mittelterrassen"- (MT) and from there into the "Niederterrassen"-Sediments (NT). Large talus deposits originating from "Pläner"-limestone were found in MT-sediments as pebbeles. The NT-sediments mainly consist of transformed MT-gravel. During the process of dislocation in the talus deposit phase, the portion of pebbeles consisting of "Pläner"-limestone was reduced.

Keywords

Terracepetrographic analysiscoarse gravelgravelshaly limestone (Pläner)crystalline rockoriginfluviatile erosionaggradationPleistoceneNorth-German Mesozoic Hills (Leine Valley)TK 25: 37253825