Original paper

Das Steinkohlenflöz als tektonischer Körper

[Coal Seams seen as Tectonical Bodies]

Murawski, Hans

Kurzfassung

Die in der Steinkohle auftretenden planaren Gefügeelemente (Schlechten) werden bezüglich ihrer Genese betrachtet. Dabei ergeben sich Hinweise sowohl auf Systeme, die während der Inkohlung entstanden sind (kohlenspezifische Elemente), als auch auf solche, die Kohle und Nebengestein gemeinsam sind. Vor allem die letzteren sind geeignet, zur Beurteilung der Frage der Beanspruchung des Gebirges anläßlich tektonischer Ereignisse zu dienen. Die Studie liefert den Nachweis, daß es tatsächlich "Störungsbegleitgefüge" gibt, die bei den Bewegungen der Gebirgsblöcke auf den Störungsflächen in den Flanken der Brüche entstehen. Einige Beispiele dieser Art werden methodisch dargestellt und mit Beispielen außerhalb des Steinkohlengebirges verglichen, die sich in der Literatur finden ließen. - Die Möglichkeit der Typisierung von Störungen (Blattverschiebungen; Abschiebungen) aus der Symmetrie des jeweiligen Begleitgefüges wird beschrieben. Ursachen für Veränderungen des Schlechtenbildes nach der stratigraphischen Tiefe im Ruhrgebiet werden diskutiert und ein mögliches genetisches Modell vorgeschlagen.

Abstract

Planar fabric elements in coal measures (cleats) will be studied. It is possible to differ Systems grown in the course of coalification (coal-specific-elements) and other which have been created in the coal seam and its surrounding rocks together. Specially, the study of these latter can be used for controlling the stress Situation of a rock complex in the course of tectonical events. The paper gives some examples to show, that there are joint Systems related to big faults (fault-attending-joints) which are produced in the flanks of a fault in the course of movements along the fault surface. These examples are described methodically and are compared to examples from regions outside the coal bearing formations drawn from articles in the geological literature. - Some possibilities to destinate the typ of a fault (strike slip fault; normal fault) in aid of the symmetrological typ of the fault-attending-joints are described. In some cases an evident change of number and position in space of the cleats in the coal seams of different depth in a geological profile of the Ruhr region/Western Germany can be regarded. A model trying to interpret this fact and, generally, the genesis of the cleats is offered in this paper.

Keywords

Coalwalljointcleathsfaillediagramtectonic featurestrike-slip faultnormal faultUpper Carboniferous Rhenish-Westphalian Basin (Ruhr regionLower Rhine)