Original paper

Endlagerfähige radioaktive Abfälle

[Radioactive Waste for Final Disposal]

Heintz, Werner

Kurzfassung

Radioaktive Abfälle fallen aus dem Brennstoffkreislauf der Kernkraftwerke an, wobei in einer Wiederaufarbeitungsanlage die Spaltprodukte von den noch verwertbaren Kernbrennstoffen Uran und Plutonium getrennt werden. Weitere Abfälle ergeben sich aus dem Betrieb der Kernkraftwerke, aus Forschung und Industrie und aus der Medizin. Durch Konzentrieren und Fixierung der Rohabfälle werden Abfallprodukte hergestellt, die zusammen mit der für die Endlagerung ausgewählten geologischen Formation mehrfache Barrieren gegen die vorzeitige Rückkehr der radioaktiven Nuklide in die Biosphäre darstellen müssen. Auch die Endlagerung von Brennelementen ohne Wiederaufarbeitung als Alternative bedarf wie die Endlagerung radioaktiver Abfälle der Mitarbeit des Geologen.

Abstract

Radioactive waste is produced from the fuel cycle of the nuclear power plants, the fission products being seperated from the still useful fission materials uranium and plutonium in a reprocessing plant. Further waste result from the Operation of nuclear power plants, from research and industry and from medicine. By concentration and immobilisation of the raw wastes materials are produced, which form multiple technological barriers against the return of the radioactive nuclids into the biosphere together with the geological formation, choosen for the disposal. The disposal of fuel elements without reprocessing as an alternative program also needs the cooperation of the geologist as in the case of the final disposal of radioactive waste.

Keywords

Radioactive wasterecyclingUnderground storagerole of geologist