Original paper

Die Aufschlüsse im Querschlag von der Zeche Königsborn bei Unna ins Feld Monopol III, mit einem Beitrag zur Stratigraphie der tiefsten Sprockhöveler Schichten (Namur C)

[The Cross-cut from the Königsborn-Pit near Unna to the Field Monopol III, with a Contribution to the Stratigraphy of the Lower Sprockhöveler Schichten (Namur C)]

Wrede, Volker

Kurzfassung

Der Querschlag von der Zeche Königsborn bei Unna ins neu aufgeschlossene Feld Monopol III bildet den östlichsten Aufschluß im Stockumer Hauptsattel des Ruhrkarbons. Die in dem Querschlag erschlossene Schichtenfolge reicht mit nur geringen Lücken vom Grenzsandstein (Wende Namur B/C) bis zu den mittleren Bochumer Schichten (Ob. Westfal A). Bei der Beschreibung dieser Schichten wird besonders auf die tiefsten Sprockhöveler Schichten ("Kaisberg-Schichten") eingegangen, deren Ausbildung hier mit anderen Aufschlüssen im Ruhrgebiet verglichen wird. Darüber hinaus wird auch der Gebirgsbau des Stockumer Hauptsattels untersucht, der teilweise deutliche Unterschiede zu weiter westlich gelegenen Aufschlüssen erkennen läßt.

Abstract

The cross-cut from the "Königsborn"-pit near Unna (eastern Ruhrgebiet) to the newly opened coal-field "Monopol III" is the easternmost exposure in the Stockum Major Anticline within the Ruhr-Carboniferous. The strata exposed in the cross-cut are covering the Stratigraphic range from the Grenzsandstein (Namur B/C) to the medium Bochumer Schichten (Upper Westfal A) without larger interruptions. Within these series the lowest part of the Sprockhöveler Schichten ("Kaisberg-Formation") is investigated in detail and compared to other exposures of this formation in the eastern Ruhr-Area. Moreover the tectonics of the Stockum Anticline are described, which in some details differ to those known from other exposures situated more to the west.

Keywords

Geological sectionNamurianWestphaliansandstoneargillitecoal seamanticlinethrust faultstrikeslip fault Rhenish-Westphalian Basin (Unna-Koenigsborn)North-Rhine Westphalia TK 25: Nr. 4412