Original paper

Falten- und Überschiebungstektonik im Permo-Mesozoikum des Krappfeldes südwestlich Eberstein in Kärnten (Österreich)

[Folding and Overthrust Tectonics in the Permo-Mesozoic Sequence of the Krappfeld Area Southwest of Eberstein, Carinthia/Austria.]

Thiedig, Friedhelm; Appold, T.; Pesch, P.; Halamic, J.; Wolter, L.

Kurzfassung

Südöstlich des Tauernfensters liegen bei Eberstein in Kärnten/Österr. den anchimetamorphen, altpaläozoischen Schiefern permomesozoische Sedimente auf, die nach den bisherigen Darstellungen nur durch neogene Bruchtektonik verstellt wurden. Neue Untersuchungen zeigen jedoch überraschend, daß diese postvariszische Abfolge außerdem von Faltungs- und Überschiebungstektonik betroffen ist. Die Hauptbewegungshorizonte bilden die tonigen Raibler Schichten (Karn-Nor) mit eingelagerten Kalkbänken, die gipsführenden Werfener Schichten (Skyth) und Tonschiefer des Rotliegenden. Die offenen Faltenstrukturen sind überwiegend SE-NW gerichtet mit flach nach NW abtauchenden Achsen und einer schwachen nördlichen Vergenz. Untergeordnet treten N-S gerichtete kleinere Falten auf. Von dem Schuppenbau mit relativ geringen Überschiebungsweiten ist vor allem der Hauptdolomit (Nor) betroffen. Im Gegensatz zu den Faltenstrukturen weisen die Überschiebungen auf einen nordwestlich gerichteten Transport hin. Eine neogene Bruchtektonik verstellt die vermutlich prägosauische Falten- und Überschiebungstektonik. Die beschriebene Falten- und Überschiebungstektonik ist für die Auflösung der Gurktaler Decke innerhalb der Ostalpinen Decken von Bedeutung.

Abstract

Southeast of the Tauern Window near Eberstein in Carinthia/Austria anchimetamorphic schists are covered by Permian and Mesozoic sediments, which seems to be displaced by fracture tectonics in Neogene time. New investigations show unexpected folding and overthrust tectonics in the post-Variscan sequence. The main overthrust movement zones are shales of the Raibl beds (Karnian-Norian) with interbedded limestones, gypsiferous Werfen beds (Skythian) and Permian shale. The open folding structures are mostly in SE-NW direction with a slight overturn to north. The axis of folding are dipping flatly northwest. Some smaller folds with north to south direction are subordinate. The distance of overthrusting movement seems to be small within the Permomesozoic sequences (mostly concerning the Norian Hauptdolomit). In contrast to the fold system the overthrust structures indicate movements to the northwest. The pre-Uppercretaceous folding and overthrust structures are displaced by fracture tectonics of Neogen age. These investigations are important to solve the problems of the structure of the Gurktal nappe as a part of the Austro-Alpine-Unit nappes system.

Keywords

Alpine orogenyfold tectonicsnappeoverthrustfold axestectonic wedgesdirectionfault tectonicsPermianTriassicCretaceousTertiary Austrian Central and Southern Alps (Krappfeld)Carinthia TK 50: Nr. 186