Original paper

Vorbereitende Untersuchungen zur Grundwasserwärmenutzung in der "Neuen Stadt Wulfen"

[Studies Set Up to Investigate the Use of Heat Present in Ground Water in "Neue Stadt Wulfen"]

Hoya, Klaus

Kurzfassung

In einem Neubaugebiet werden 117 Wohneinheiten über dezentrale elektrische Wärmepumpen mit zentraler Grundwasserver- und -entsorgung beheizt. Die Förderung und Wiederversickerung des Wassers erfolgt über zwei Förder- und zwei Sickerbrunnen und kann bei Spitzenlast bis zu 180 m3/h betragen. Aufgrund der besonderen geologischen Situation wird über Tierbrunnen aus dem zweiten Horizont entnommen. Das Grundwasser ist dort gespannt und in ausreichender Menge vorhanden. Pump- und Sickerversuche waren bei der Planung eine wesentliche Entscheidungshilfe. Zur Beweissicherung wurden zahlreiche Beobachtungsbrunnen eingerichtet. Die Anlage ist fertiggestellt und befindet sich mit mehr als der Hälfte der anzuschließenden Wohnungen im Probebetrieb.

Abstract

In a new building area, 117 dwelling units are heated through decentral electric heat pumps with central ground water supply and disposal. The extraction and the re-infiltration of the water takes place through two extraction wells and two infiltration wells and can amount to as much as 180 m3/h at peak load. Because of the special geological situation, it is taken from the second water-bearing stratum through deep wells. The ground water is confined there and exists in a sufficient quantity. Pump and infiltration tests have been an essential decision aid during the planning. Numerous observation wells have been set up in order to secure evidence. The plant has been completed and is in test operation with more than one half of the dwellings to be connected up.

Keywords

Groundwaterheat capacityutilizationheat pumpaquifersUpper Cretaceous (Bottroper SchichtenHalterner Sande)artesian waterspermeabilitydeep wells (extraction wellsinfiltration wells)pump testsinfiltration testshydraulicsplantene