Original paper

Der Einfluß quartärer Deckschichten auf den Wasserhaushalt eines kalkalpinen Einzugsgebietes

[The Influence of the Quaternary Sedimentary Cover on the Water Balance of a Drainage Area of the Calcareous Alps]

Eden, Dirk; Prösl, Karl-Heinz; Stichler, Willibald; Udluft, Peter

Kurzfassung

In einem kalkalpinen Kleineinzugsgebiet wurde der Bodenwasserhaushalt der quartären Deckschichtenauflage quantitativ erfaßt. Durch Geländeversuche und durch Berechnung konnte eine gesättigte Leitfähigkeit von 7 x 10-4 bis 5 x 10-5 m/s ermittelt werden, die im ungesättigten Bereich bis auf 10-7 bis 10-8 m/s zurückgeht. Der Bodenwassergehalt schwankt im Jahresmittel von 270 bis 360 mm, wobei die größten Schwankungen in den geringen Tiefen der Oberhangbereiche zu beobachten sind. Bei der Berechnung der Verdunstung, die 50% des Jahresniederschlages beträgt (N = 1300-1500 mm/a) wurden sowohl diese Bodenspeicheränderungen, als auch der Einfluß der Vegetation berücksichtigt. Die Erstellung der jährlichen Bilanzglieder ergab im dreijährigen Mittel einen Restbetrag von ca. 3 % des Niederschlages. Er entspricht einem unterirdischem Gebietsabstrom über das Kluftsystem des Festgesteinsuntergrundes, der auch durch tektonische Untersuchungen und Einbohrlochmessungen nachgewiesen werden konnte.

Abstract

A quantitative evaluation of the soil water budget of a small drainage area in the Northern Calcareous Alps was attempted. The water conductivities of the saturated and the unsaturated zones of the Quaternary Sedimentary Cover were calculated in the range of 7 x 10-4-5 x 10-5 m/s and 10-7-10-8 m/s respectively. The annual soil water content varies between 270-360 mm, whereas the greatest variations were concentrated at shallow depths of the upper slopes. The evaporation was found to represent 50 % of the annual precipitation, taking into consideration the influence of the vegetation and soil storage variations. By defining the individual factors of the annual water balance a rest amount of 3 % of the precipitation was found which may correspond to underground flow as suggested by tectonic measurements and by the single well-techniques.

Keywords

Soil water balanceAlpine drainage areaQuaternary sedimentsinfiltrationtracersaturated conductivityunsaturated conductivity Bavarian Plateau