Original paper

Ursprung der Verbreitung von Bereichen mit Wolfram- oder Zinn-Vormacht im Nordwesten der Iberischen Halbinsel

[Origin of the Distribution of Domains with Dominant Tin or Tungsten in North Western Iberian Peninsula]

Courrioux, Gabriel; Cuenin, Olivier; Gagny, Claude; Gouanvic, Yves; Marconnet, Benoît; Pierrel, Ludovic; Adam, Daniel

Kurzfassung

Die Anordnung der Sn-W-Lagerstätten im NW der Iberischen Halbinsel folgt E.W. orientierten Zonen, in denen im Wechsel Wolfram oder Zinn überwiegen. Dieser Wechsel scheint von der speziellen Lage dieser Lagerstätten zu den Batholithen und der Möglichkeit zur Bildung von Scherzonen abzuhängen. Verschiedene Zusammenhänge zwischen der magmatischen und strukturellen Entwicklung (Interferenz von variszischen Teilphasen) erlauben tatsächlich, diese Verteilung ohne die Beteiligung präexistenter Inhomogenitäten in der Erdkruste zu erklären.

Abstract

The tin-tungsten deposits distribution in the north west iberian peninsula consists in east-west orientated bands which alternate dominant tungsten or tin zones. This alternation seems to proceed from the particular position occupied by the deposits with regards to the granitic batholithes and ductile shear zones. Indeed, several contexts of magmatic and structural evolution (the interferance of hercynian tectonic phases) allow to interpret this distribution without appeal to preexistant crustal heterogeneities.

Keywords

Batholithmineral deposits genesistin orestungsten oresshear zonesstructural controlsVariscan orogenygeochemical distribution Iberian Peninsula