Original paper

Tectonics of Southern Part of Middle Poland (beyond the Carpathians)

Znosko, Jerzy

Kurzfassung

Es wurde das Prä-Emsische Grundgebirge beschrieben: im oberschlesischen Massiv (1), das von präkambrischen basischen und saueren Plutoniten und Vulkaniten, von Gneissen und Metagesteinen aufgebaut ist; in der Zone Lubliniec - Zawiercie - Kraków (2), die von präkambrischen und kambro-silurischen Schuppen der Sedimentgesteinen und Metagesteinen mit basischen und saueren Plutoniten und Vulkaniten aufgebaut ist; in der Nidamulde und vorkarpatischen Senke (3), wo es fast ausschließlich aus präkambrischen Metagesteinen mit Vulkaniten besteht; und im Heiligkreuzgebirge (4), das hauptsächlich von kambro-silurischen uns ausschließlich von sedimentären Gesteinen mit basischen Vulkaniten gebildet wird. Das Grundgebirge von Oberschlesien repräsentiert ein Zwischenmassiv, dem das Synklinorium Lubliniec-Zawiercie-Kraków angebaut ist. Die dritte Zone wurde als eine Geantiklinale interpretiert, die während der kaledonischen Orogenese in ein Antiklinorium verformt wurde. Das Heiligkreuzgebirge repräsentiert ein kaledonisches Synklinorium, das an der Wende Karbon-Perm als Rumpfgebirge gehoben und in der alpidischen Ära orographisch rejuveniert wurde. Das Grundgebirge der erwähnten Einheiten gehört zum Vistulicum, das auch das Prä-Emsische Fundament von Kujawy, Wielkopolska und Westpommern umfaßt.

Abstract

The pre-Emsian basement in the Upper Silesian massif (1), the Lubliniec-Zawiercie-Cracow zone (2), the Nida trough and Carpathian Foredeep (3) and the Holy Cross Mts (4) are described: (1) is composed of the Precambrian basic and acid plutonic and volcanic rocks and of gneisses and metarocks, (2) is formed by Precambrian and Cambro-Silurian sedimentary rocks, metarocks, acid and basic plutonic and volcanic rocks, (3) is almost entirely composed of Precambrian metarocks with volcanic rocks, and (4) is mainly formed by Cambro-Silurian sedimentary rocks with basic volcanic rocks. The first zone is an intermediary massif to which the Lubliniec-Zawiercie-Cracow synclinorium was joined. The third zone is interpreted as a geanticline which was transformed into an anticlinorium during the Caledonian orogenesis. The Holy Cross Mts form the Caledonian synclinorium which was raised to produce fault-block mountains at the end of the Carboniferous and orographically rejuvenated during the Alpine epoch. The basement of the units described belongs to the Vistulicum which also comprises the pre-Emsian basement of Kujawy, Wielkopolska and western Pomerania.

Keywords

BasementPrecambrianLower Paleozoic (Cambrian to Lower Devonian)crystalline rockssedimentary rocksfold tectonicssynclinoriaanticlinoriaCaledonian orogeny Poland