Original paper

The Marine Knabberud Limestone in the Oslo Graben: Possible Implications for the Model of Silesian Palaeogeography

Bergström, Jan; Bless, Martin J. M.; Paproth, Eva

Kurzfassung

Ober-karbonischer, mariner Fusulinidenkalk (Ober-Bashkirium und Moskovium, etwa Westfal) dokumentiert eine voll marine Fazies im Bereich des Oslo-Grabens. Die am nächsten gelegenen, gleichaltrigen Gesteine gehören zum paralischen Sedimentationsgebiet, das sich von den Britischen Inseln bis nach Mitteleuropa erstreckte. Das Fehlen von Fusulinen und anderen marinen Komponenten zeigt an, daß die Transgression nicht aus diesem Raum gekommen sein dürfte. Fusulinenkalke des betreffenden Alters sind aus dem Moskauer Becken und aus der Arktis bekannt. Das Fehlen entsprechender Ablagerungen zwischen diesen Gebieten kann durch post-karbonische Denudation verursacht sein; jedenfalls sind dort keine Vorkommen der "falschen" Fazies bekannt. Die Möglichkeit mariner Verbindungen nach Osten und Norden wird diskutiert.

Abstract

The marine fusulinid limestone of late Carboniferous (late Bashkirian and Moscovian, about Westphalian) age in the Oslo Graben indicates a fully marine environment at the time. The nearest contemporary deposits are paralic strata extending from central Europe to the British Isles. The lack of fusulinids and other marine components in central Europe indicates that the transgression must have come from another direction. Fusulinid limestones of the right age exist in the Moscow Basin and in the Arctic. The absence of geographically connecting deposits can be due to post-Carboniferous removal by denudation, and there are at least no intermediate deposits of the "wrong" facies. The possibility of eastern or northern marine connections are discussed.

Keywords

Limestonefusulinidaemarine environmentdenudationlate Carboniferous (Silesian)paleogeographymodel Southern Norway (Oslo Graben)