Original paper

Möglichkeiten lokaler Grundwasseranreicherung mittels vorbehandelten Abwassers im Bereich des Abwasserverbandes Wolfsburg

[Possibilities of Local Artificial Ground Water Recharge by Means of Pre-treated Waste Water in the Area of the Wolfsburg Waste Water Authority]

Müller, Andreas; Wacker, Hella

Kurzfassung

In einigen Teilen SE-Niedersachsens ist während der Vegetationsperiode die klimatische Wasserbilanz stark negativ. Die in diesen Gegenden vorherrschenden Böden sind sandig und daher von Natur aus sorptionsschwach und nährstoffarm. Daher ergibt sich die dringende Notwendigkeit der Feldberegnung mit Grundwasser, um den landwirtschaftlichen Nutzen dieser Flächen effektiv zu gestalten. Wegen der negativen klimatischen Wasserbilanz während der Vegetationsperiode ist davon auszugehen, daß das gesamte auf den Feldern verregnete Frischwasser durch Evapotranspiration aufgebraucht wird und damit dem Aquifer verlorengeht. Die Verregnung kommunaler Abwässer (Abwasserlandbehandlung) ist eine Möglichkeit, dieser negativen Folge für die Grundwasserbilanz entgegenzuwirken. Zum einen kann die Abwasserverregnung während der Anbauperiode ein Ersatz für die Frischwasserberegnung sein. Zum anderen bietet sich die Möglichkeit der lokalen Grundwasseranreicherung durch Verregnung von Abwasser während der vegetationslosen Zeit an. Um diese Möglichkeiten zu untersuchen, wird zur Zeit eine Fallstudie im Bereich des Abwasserverregnungsgebietes Wolfsburg durchgeführt. Ziel ist es, nach Kenntnis der Hydrogeologie und der hydraulischen Parameter ein Strömungsmodell zu entwickeln, um die Auswirkungen der beschriebenen Maßnahmen auf den Grundwasserhaushalt und das Ökosystem abzuschätzen.

Abstract

In some parts of South-East Lower Saxony, the water balance during the period of Vegetation is highiy negative. The soils in these areas are very sandy and thus naturally low in absorption property and in nutrients. Thus there comes about the urgent necessity of watering the land with ground water, in order to use the agricultural advantages of these areas as efficiently as possible. Because of the negative water balance during the period of vegetation, it must be presumed that all the fresh water sprayed onto the fields is totally evaporated and is thus lost to the aquifer. The spraying of municipal waste water (waste water land treatment) is one possibility of counteracting this negative consequence for the ground water balance. On the one hand, the spraying of waste water during the period of cultivation can act as a substitute for the spraying of fresh water. On the other hand, we have the possibility of local artificial ground water recharge by spraying waste water during the period without vegetation. In order to examine these possibilities, a case study is being carried out at present in the area of waste water spraying in Wolfsburg. Its aim is to develop a hydraulic model on accordance with knowledge of hydro-geology and hydraulic parameters, in order to be able to estimate the effects of the measures described on the amount of ground water and the ecological system.

Keywords

Environmental geologyirrigationwaste waterartificial rechargehydrodynamicsborehole sectionisoplethaquifersevapotranspirationfluvioglacial featuressandgravelmiddle PleistoceneSaalianhydrologic cycle Northwestern German Plain (Je