Original paper

Hydraulische Tests in den Sedimentgesteinen der Kreide und des Jura der Schachtanlage Konrad (Salzgitter)

[Hydraulic Tests in Cretaceous and Jurassic Sediments of the Konrad Mine (Salzgitter)]

Klinge, Hans; Neumann-Redlin, Christian

Kurzfassung

Im Rahmen des Sicherheitsnachweises für die Schachtanlage Konrad als Endlagerbergwerk wurde eine 1000 m tiefe Bohrung abgeteuft. In ihr wurden hydraulische Parameter der Jura- und Kreideschichten im Liegenden und Hangenden des geplanten Einlagerungshorizontes im Korallenoolith (Oberer Jura) bestimmt. Dazu wurden Druckaufbaumessungen an einer wasserführenden Kluft in der Grube Konrad durchgeführt. Die Untersuchungen ergaben, daß sowohl die Ton- und Mergelsteine der Unterkreide, die die wichtigste Barriere für das geplante Endlager darstellen, wie auch die Doggerschichten nur sehr geringe Durchlässigkeiten aufweisen. Das gleiche gilt für den überwiegenden Teil des Korallenoolithes; nur örtlich wurden Kluftzonen mit hoher Wasserwegsamkeit innerhalb des sehr schlecht durchlässigen Gebirges angetroffen. Die gewonnenen Ergebnisse gehen in ein Modell zur Bestimmung der Radionuklidausbreitung ein.

Abstract

A 1000-m-deep borehole was drilled to demonstrate the suitability of the former Konrad iron ore mine for a permanent repository for radioactive waste. Hydraulic parameters were measured in the Jurassic and Cretaceous sediments above and below the intended repository level in the "Korallenoolith" (Upper Jurassic). Additionally, pressure-build-up tests were carried out in a waterfilled joint in the mine. These tests revealed that the clayey and marly Lower Cretaceous and Dogger deposits, which are to be the main hydraulic barriers for the planned repository, have a very low permeability. The "Korallenoolith" is generally also very impermeable, but locally there are joints that can provide paths for water flow. The results of these tests will be incorporated in a groundwater model for simulating the possible spread of radionuclides.

Keywords

Borehole (Konrad 101)JurassicCretaceousargillitemarljointhydraulicspermeabilitytheoretical modelmigration of radionuclidesradioactive waste disposal Northern German Hills (Konrad mine)Lower Saxony TK 25: Nr. 3828