Original paper

Stratigraphy of the Jurassic La Quinta Formation, Merida Andes, Venezuela: Type Section

Schubert, Carlos

Kurzfassung

Die frühe Trennung von Pangaea wird durch die Bildung von Gräben belegt, die mit Rotschichten gefüllt sind und die heute in von einander isolierten Lokalitäten rund um den atlantischen Ozean zu finden sind. Die La Quinta Formation repräsentiert dieses tektonisch-sedimentäre Ereignis in Venezuela. In ihrer Typlokalität besteht diese Formation aus einem tieferen Abschnitt aus Glastuff (150 m), einen mittleren Abschnitt aus kristallinem und lithischen Tuff, wechsellagernd mit Siltstein, Sandstein und lokalen Kalksteinlagern (840 m), und einen oberen Abschnitt aus Siltstein, wechsellagernd mit Sandstein (620 m). Diese lithologische Abfolge entspricht nicht der typischen Rotschichtfolge der La Quinta-Formation in anderen Lokalitäten, hauptsächlich des Tuffes wegen. Die Gesteine der La Quinta Formation sind in Gräben erhalten geblieben. Das Ablagerungsmilieu wird als eine alluviale Ebene gedeutet, die durch pyroklastische Sedimentation aufgelöst wurde, und war hauptsächlich subaerisch, fluviatil und stellenweise lakustrisch, mit einem zeitweilig trocken und humiden tropischen Klima. Die pflanzenreste in der Typuslokalität deuten auf ein jurassisches Alter der La Quinta-Formation.

Abstract

The early separation of Pangaea was characterized by the formation of graben which are filled with red bed sediments, found today in isolated locations all around the Atlantic Ocean. The La Quinta Formation represents this tectonic-sedimentary event in Venezuela. In its type section, it consists of a lower vitric tuff interval (150 m), a middle interval consisting of crystalline and lithic tuff interbedded with siltstone, sandstone, and local layers of limestone (840 m), and an upper interval of siltstone interbedded with sandstone (620 m). This lithology does not represent the typical red bed sequence of the La Quinta Formation elsewhere, mainly because of the tuff content. Regionally, the La Quinta Formation is located in a tectonic trough and forms a monoclinal structure. The depositional environment is thought to have been an alluvial plain disorganized by pyroclastic sedimentation, predominantly subaerial, fluvial, and locally lacustrine, under a seasonally arid and humid tropical climate. Plant remains in the type section suggest a Jurassic age for the La Quinta Formation.

Keywords

Grabenred beds (La Quinta Formations)tectonic depressionsJurassicPangaeapyroclastic rockssubaerialfluvialbrackish environmentsbasal tuffK-Ar datingearly Triassichiatuspaleoecology VenezuelaMerida Andes