Original paper

Der Schollenbau des Deckgebirges im Odenwald, gedeutet anhand klassischer Bruchhypothesen

[The Block Structure of the Supra Crustal Formation of the Odenwald Region, interpreted by Classical Theories of Failure]

Klemens, Erhardt

Kurzfassung

Durch Verwendung klassischer Bruchhypothesen, wie GRIFFITH oder MOHR-LEON, wird es möglich, Riften aus verschiedenen Spannungszuständen zu unterscheiden: Riften begleitet von Zerrungen und/oder Blattverschiebungen, oder Stagnieren des Riftens unter Blattverschiebungen nur aus Hauptdruckspannungen. Daraus ist aber auch abzuleiten, daß die Zerblockung und der Versatz der Einzelschollen in den Schultern des nördlichen Rheingrabens nur in einem Riftsystem mit zahlreichen Zerrungen und Blattverschiebungen entstehen konnten: Jedes einzelne ausgerichtete Spannungsfeld erzeugt mit jedem seiner Spannungszustände Zerrungen und Blattverschiebungen. Sie werden von parallel verlaufenden Abschiebungen begleitet. Mit jeder neuen Ausrichtung des Spannungsfeldes, z. B. durch Rotation der Hauptspannungen, zerblocken die dazugehörigen Spannungszustände die im vorangegangenen Spannungsfeld entstandene Schollen erneut.

Abstract

Applying conventional classics like GRIFFITH'S or MOHR-LEON'S theories of failure, it is possible to distinguish different rifts depending upon different states of stress pattern, e.g. rifts accompanied by extension fracture and/or transverse faults, also rifts which are later stagnated due to transverse faults, caused only by compression. Therefore it could be said that intensiv dislocation and the movement in individual blocks on the flanks of the upper Rhine Graben is only possible in a rift system with various extension fracture and transverse faults. Each direction of strain ellipse with several states of stress gives riese to these extension fracture and transverse faults accompanied by series of parallel normal faults. By any change in direction of strain ellipse for instance by rotation, different states of stress evolve and rejuvenate the fracturing process of blocks derived by the earlier generation of stresses.

Keywords

Cover tectonicsfracture zonesmosaic of fault blocksgrabenriftingwrench faultsstress patterns OdenwaldUpper Rhine GrabenHessen