Original paper

Isotopenhydrologische und hydrochemische Untersuchungen zur Erkundung des Fließsystems im Malmkarstaquifer des süddeutschen Alpenvorlandes

[Isotope-hydrological and Hydrochemical Investigations of the Flow System of the Malmkarst Aquifer in the Pre-alpine Region of South Germany]

Stichler, Willibald; Rauert, Werner; Weise, Stephan; Wolf, Manfred; Koschel, Gottfried; Stier, Peter; Prestel, Rupert; Hedin, Karen; Bertleff, Bruno

Kurzfassung

Es wird über Ergebnisse isotopenhydrologischer und hydrochemischer Untersuchungen berichtet, die zur Erkundung der Grundwasserströmungsverhältnisse im Malm-Aquifer des süddeutschen Alpenvorlandes beitragen. Anhand dieser Untersuchungen wurde festgestellt, daß die Grundwässer im Malm-Aquifer sich regional deutlich unterscheiden. Die Ergebnisse der isotopenhydrologischen Untersuchungen weisen darauf hin, daß die Grundwässer im Malm-Aquifer des Beckeninneren unter kälteren klimatischen Bedingungen als heute neugebildet wurden. Die chemischen Untersuchungsergebnisse weisen ferner darauf hin, daß die Grundwasser-Neubildung nicht ausschließlich im anstehenden Malm erfolgt, sondern auch durch Zusickerung von Grundwasser aus dem Hangenden. Grundsätzlich bestätigt sich die Annahme eines offenen Fließsystems mit Regeneration im anstehenden Malm der Schwäbisch-Fränkischen Alb und Austrittsgebieten entlang der Donau. Die Altersverteilung der Grundwässer entspricht den bisherigen geohydraulischen Vorstellungen über das Fließsystem im Malm-Aquifer.

Abstract

The results from isotope-hydrological and hydrochemical investigations which contribute to the knowledge of the flow system in the Malm aquifer of the South German Pre-alpine region are discussed. On the basis of these investigations, it was ascertained that the Malm groundwaters display regional differences. The results of the isotope-hydrological investigations indicate that the Malm groundwaters in the center of the Molasse basin were recharged under colder climatic conditions than the present. In addition, an evaluation of the chemical analyses also indicates that the groundwater recharge not only occurs through Malm outcrops, but also through leakage out of overlying layers. On the whole, the assumption of an open system with recharge areas in Malm outcrops of the Swabian-Franconian Alb and discharge areas along the Danube is confirmed. The groundwater age distribution corresponds with the existing geohydraulical flow model in the Malm aquifer.

Keywords

Upper Jurassickarst aquifergroundwater flowisotope geochemistry (2H3H3He4He13C18O)age of waterspaleotemperatureshydrochemistrynatural rechargedischarge areas Bavarian PlateauDanube River valleyBavaria