Original paper

Diversität heterotropher Bakteriengemeinschaften in einem pleistozänen, sandig-kiesigen Grundwasserleiter bei Bocholt/Westfalen

[Diversity of Heterotrophic Bacterial Communities in a Pleistocene, Sandy-Gravelly Aquifer near Bocholt/Westfalia]

Kölbel-Boelke, Jutta

Kurzfassung

Aus Wasser- und Sedimentproben eines pleistozänen Grundwasserleiters bei Bocholt wurden ca. 3000 Bakterienstämme ungezielt isoliert und durch morphologische und physiologische Merkmale charakterisiert. Der Vergleich von Bakteriengemeinschaften verschiedener Bohrstandorte bzw. verschiedener Tiefen eines Bohrstandortes wurde über Ähnlichkeitsberechnungen aufgrund der für die einzelnen Bakterienstämme erhobenen Merkmale sowie daran anschließende Clusterverfahren durchgeführt. Alle Bakteriengemeinschaften waren in sich sehr divers aus einer Vielzahl unterschiedlicher Morpho- und Physiotypen zusammengesetzt. Die Bakteriengemeinschaften von acht verschiedenen Bohrstandorten im Untersuchungsgebiet zeigten untereinander nur sehr geringe oder auch gar keine Übereinstimmungen. Sedimentgemeinschaften wie auch Wassergemeinschaften besaßen untereinander keine größeren Ähnlichkeiten als Wasser- mit Sedimentgemeinschaften. Gemeinschaften aus verschiedenen Tiefen eines Bohrstandortes waren morphologisch zum Teil sehr unterschiedlich zusammengesetzt, zeigten aber bei den physiologischen Tests meist dieselben Präferenzen für bestimmte Substrate bzw. Substratgruppen.

Abstract

Nearly 3000 bacterial strains had been isolated randomly from water and sediment samples of a pleistocene aquifer near Bocholt and had been characterized by morphological and physiological properties. Comparisons of bacterial communities from different bore sites or different depths of the same bore site were carried out by similarity estimations based on the determinated characters followed by clustering processes. All communities were composed very diversely of many different bacterial morpho- and physiotypes. The communities from the eight examined bore sites in the test field possessed only little or no similarities with each other. Sediment communities as well as water communities showed one with another no higher similarities than sediment with water communities. Communities from different depths of the same bore site had partly very different morphotype compositions but the same preferences for special test substrates or substrate classes.

Keywords

Pleistoceneaquifersandgravelsaturated zonegroundwaterheterotrophic bacterial communitiessimilarity estimationsmorphological diversityphysiological diversitycluster matrices Lower Rhine region (Bocholt)North Rhine-Westphalia TK 25: Nr