Original paper

Mikrobiologische Untersuchungen im Boden und in ungesättigten quartären Kiesen der Münchner Schotterebene

[Microbiological Investigations in Unsaturated Quarternary Gravel and Their Soil Cover]

Ullsperger, Irmgard; Alexander, Irmgard; Freitag, Gertrud; Grossmann, Jörg; Merkel, Broder

Kurzfassung

Im Bereich der Münchner Schotterebene wurden aus verschiedenen Pegelbohrungen und einem begehbaren Probenahmeschacht Bodenproben bis in Tiefen von 20 m entnommen und durch Ausschütteln in physiologischer Kochsalzlösung vom Korngerüst gelöst. Die koloniebildenden Einheiten wurden gemäß Trinkwasserverordnung (TrinkwV) bestimmt; ferner nitrat-, sulfat- und kohlenwasserstoffabbauende Bakterien sowie die Esterasenaktivität. Generell zeigt sich eine Abnahme der koloniebildenden Einheiten mit der Tiefe und ein plausibler Zusammenhang zwischen der Anzahl koloniebildender Einheiten und dem Nährstoffangebot (Sulfat, Nitrat und org. Kohlenstoff) im Sickerwasser bzw. der Bodengleichgewichtslösung und der Bodentemperatur sowie dem CO2-Gehalt der Bodenluft als Stoffwechselprodukt. Eine Korrelation mit der Esterasenaktivität war nicht in allen Fällen gegeben. In Sickerwasserproben, die mit Hilfe von Saugkerzen gewonnen wurden, wurde die Esterasenaktivität untersucht. Ein Methodenvergleich zwischen Formaldehyd-behandelten und nichtbehandelten Kerzen sowie Kunststoff- und Keramikkerzen wurde durchgeführt.

Abstract

In the area of the Munich Gravel Plain soil samples were taken from different bore-holes and an accessable research shaft down to about 20 m and dissolved by shaking in physiological NaCl-solution. Bacteria population according to the German Drinking Water Decree (TrinkwV) as well as nitrate-, sulfate and hydrocarbon decomposing bacteria and esterase activity were determined. A general decrease of bacteria population according to depth was observed. Furthermore a reasonable correspondence was found between bacteria population, nutrient content (sulfate, nitrate and organic carbon), soil temperature as well as CO2-soil gas concentration as a product of metabolism. A correlation between esterase activity and bacteria population was not always found. Esterase activity was also determined in seepage water, collected by suction cups. Comparisons between enzyme activity were done using suction cups pretreated with formaldehyde or nontreated ones as well as plastic and ceramic cups.

Keywords

Unsaturated zonesoilgravelQuaternarybacterial populationmicrobiologysoil gassoil temperaturenutrients (sulfatenitrateorganic carbon)seepage watermetabolismenzymatic activity Alpenvorland (Munich Gravel Plain)Bavaria TK 25: Nr.