Original paper

Stratigraphie und Lithologie des Rhät (Oberkeuper) im mittleren Niedersachsen (Norddeutschland)

[Stratigraphy and Lithology of the Rhaetic in the Central Part of Lower Saxony]

Stinder, Thomas

Kurzfassung

Zwischen Weser und Hunte ist die Oberkeuperschichtfolge in über 130 Kohlenwasserstoffbohrungen untersucht worden. Durch Profilgliederungen anhand von Bohrlochmessungen und deren Verknüpfung zu Korrelationsreihen wurde eine anwendungsorientierte Feinstratigraphie erarbeitet, welche die Grundlage für den Entwurf von Mächtigkeits- und Fazieskarten bildete. Mit den so gewonnenen Daten wurde dann versucht, Paläogeographie und Sedimentologie des Rhät zu rekonstruieren. Danach gehört das Untersuchungsgebiet zum zentralen Bereich des norddeutschen Rhätbeckens, in dem die Sedimentation sowohl durch die küstenferne Lage als auch durch den Wandel von limnischen Bedingungen im Steinmergelkeuper zu marinen im Lias geprägt war. Die zwischen 50 und 120 m mächtigen Ablagerungen bestehen im wesentlichen aus farblich wechselnden Tonsteinpaketen, in die vereinzelt sandführende Horizonte eingelagert sind. Der im Gegensatz zum Harzvorland geringe Anteil von Sandsteinen am Aurbau der Schichtfolge betont den beckentypischen Charakter der Sedimente und unterstreicht den faziellen Kontrast zwischen der Becken- und Randregion im mittleren bzw. östlichen Niedersachsen.

Abstract

The Rhaetic in the central part of Lower Saxony was investigated by well-log analysis and sample descriptions of more than 130 wells. A marker bed stratigraphy, subdividing the sediments into seven units, was established by means of profile-classification and -correlation. According to the results obtained, the examined area belongs to the central part of the North German Rhaetic Basin. The sedimentation here is characterized by the distal position to the coasts as well as by the change from limnic conditions in the Steinmergelkeuper to marine in the Lias. The sediments, between 50 and 120 meters in thickness, largely consist of alternating coloured claystone-beds which contain sandy deposits in some levels. The low amount of sandstone in the bulk composition of the deposits in comparison to the Harz-foreland area emphazises the basinal character of the sediments and underlines the facial contrast between the basin and rim regions in middle and eastern Lower Saxony.

Keywords

Well-loggingborehole sectionsRhaetianstratigraphysedimentary basinclaystonessandstonesfacial changeslimnic conditionsmarine conditionsbasinal sedimentationpalaeogeography Northwestern German Lowlands (Weser-Hunte region)Lower Saxon