Original paper

Paläoböden im obersten Westfal bis Stefan des nordwestdeutschen Oberkarbon-Beckens

[Paleosols in the Upper Westphalian and Stephanian of the Northwest German Basin]

Selter, Volker

Kurzfassung

Die Sedimente des flözleeren oberen Oberkarbons in Nordwestdeutschland entstammen einem vorwiegend fluviatilen Environment. Neben Sandsteinen und Konglomeraten aus Ablagerungen mäandrierender und verzweigter Flüsse treten mächtige, meist rot gefärbte feinklastische Abfolgen auf.Sie werden häufig von Paläoböden abgeschlossen, von denen sich im gesamten Becken vier Typen unterscheiden lassen: 1. rotbraun gefärbte, lateritische Böden (Ferralsole) 2. pseudovergleyte Ferralsole 3. vertisolartige Böden 4. Caliche-Horizonte. Die Gesamtentwicklung im Oberkarbon wird durch eine Klimaänderung geprägt, die sich auch im Auftreten der Bodentypen bemerkbar macht. Es ist eine Verlagerung von Böden des humiden (Typen 1 u. 2) zu Böden eines semiariden (Typen 3 u. 4) Klimas festzustellen, wobei beide zeitgleich in verschiedenen Regionen nebeneinander vorkommen können.

Abstract

Sediments of the Upper Carboniferous (Westphalian C/D, Stephanian) in the Northwest-German basin developed in a fluvial-dominated environment. Between sandstones and conglomerates from high- and lowsinousity-river systems sequences of red-coloured siltstones occur. The top of these sequences often consists of palaeosols. In the basin four different types of palaeosols are distinguished: 1. red-coloured, lateritic soils (ferralsols). 2. pseudo-gleyed ferralsols. 3. vertisols. 4. caliche horizons. During the evolution of the Upper Carboniferous the different paleosols show a specific change in climate from humid-tropical (types 1 and 2) to semiarid (types 3 and 4) conditions. In some areas humid as well as semiarid soils exsist at the same time.

Keywords

WestphalianStephanianpaleosolssoil types: ferralsolspseudo-gleyed ferralsolsvertisolscaliche horizonspaleoclimatehumid environmentsemiarid environment Northwest German BasinLower Saxony