Original paper

Hydrogeologische Barrieren im Grundwasservorkommen der Bodenwöhrer Senke im Raume Wackersdorf

[Hydrogeological barriers in groundwaters of the depression of Bodenwöhr near Wackersdorf]

Pfaff, Thomas; Seiler, Klaus-Peter

Kurzfassung

Die Grundwasservorkommen in der Bodenwöhrer Senke sind durch geologische und hydrogeologische Barrieren in vertikal wie horizontal voneinander getrennte, unterirdische Zirkulationseinheiten unterteilt. Tone zwischen den Grundwässern in den Trias- und Oberkreide-Sandsteinen wirken als Grundwasserstauer, weil Klüfte in ihnen selten sind und, wie in den Sedimenten, keine großen Öffnungsweiten und nur einen geringen hydraulisch wirksamen Vernetzungsgrad haben. Deswegen sind die Grundwässer im kretazischen und triassischen Grundwasserstockwerk hydraulisch und isotopisch voneinander zu unterscheiden. Anhand von Sensitivitätsanalysen konnte aufgezeigt werden, daß die Wasserscheiden, die das Grundwasservorkommen in den Kreidesandsteinen unterteilen, selbst unter der Annahme denkbar ungünstiger hydrogeologischer Randbedingungen nahezu ortsfest sein und damit eine wirksame hydraulische Grenze bilden können. Dadurch werden unterstellte Auswirkungen eines Restrisikos, das trotz mehrfacher technischer Barrieren von der geplanten WAW direkt auf den Untergrund hätte ausgehen sollen, auf einen kleinen Bereich der Grundwasservorkommen der Bodenwöhrer Senke begrenzt.

Abstract

Groundwaters in the depression of Bodenwöhr occure in sandstones and are subdivided by geologic and hydrogeologic barriers into individual circulation cells, which do not interfere with one another. In between groundwaters in triassic and cretazeous sandstones occure weakly permeable clay stratums that act as barriers, because fissures are narrow in width and form no interconnected network. These cause differences in hydraulic and isotopic behaviour of both groundwater horizons.

Keywords

Multilayer hydrologic SystemsaquiferTriassicUpper Cretaceousgeological barrierclaygroundwater damshydraulicssedimentary basin Southwest German Hills (Wackersdorf)Bavaria TK 25: Nr. 6639